Freundschaft mit dem Körper schließen

Körperorientierte Zugänge für Coaching und Beratung

ÜBER DEN LEHRGANG

Ein lebenslanges Thema: Wie drücken sich Gefühle und Erfahrungen im Körper aus? Wie macht der Körper sich verständlich? Wie können wir die Kommunikation mit uns selbst verbessern?

Viele Menschen fühlen sich nicht so ganz wohl im Körper. Seien es Spannungen, Gewichtsprobleme oder gesundheitliche Einschränkungen – der Körper macht oft nicht das, was wir von ihm erwarten.

Dieser Kurzlehrgang lädt ein, in Kommunikation mit dem Körper zu gehen. Denn die Sprache des Körpers kann wertvolle Botschaften und Anregungen zur Weiterentwicklung vermitteln. 

In diesen Workshops beschäftigen wir uns mit den Zusammenhängen zwischen den physischen und psychischen Anteilen des Mensch-Seins. Nicht immer finden wir hier einfache Erklärungen und doch gewinnen wir einen Einblick in ein faszinierendes Zusammenspiel, in dem wir eine reichhaltige Quelle für unsere Entwicklung entdecken. 

Ganzheitliche, körperorientierte und lösungsfokussierte Methoden bilden eine wertvolle Ressource für Coaching und Beratung. Hier geht es um das Erfahren einer verbesserten Kommunikation zwischen Körper, Geist und Seele – für uns selbst und unsere Klient*innen.

Kostenloser Infoabend: 2. Juni 2022, 19 h auf Zoom

 

ZIELE 

  • Grundlagen der Psychosomatik kennenlernen
  • Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele erkennen
  • Ganzheitliches Verständnis von Gesundheit entwickeln
  • Erlernen von Methoden für die Beratungspraxis
  • Vermittlung von Methoden zur Stärkung der Eigenwahrnehmung
  • Stärkung des eigenen Wohlbefindens

 

ZIELGRUPPE

  • Menschen, die in Beratung und Begleitung tätig sind oder es sein wollen: (angehende) Lebens- und Sozialberater*innen, Coaches, Pädagog*innen, Trainer*innen, Sozialarbeiter*innen, Körpertherapeut*innen, ...
  • Menschen, die andere Menschen positiv motivieren wollen und körperbezogene Übungen einsetzen möchten 
  • Menschen, die mehr über die Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele wissen möchten


INHALTE

Modul 1: Lebenslange Freundschaft 
Wenn der Körper krank wird, beginnt die Suche nach den Ursachen. Manchmal lässt sich aber von medizinischer Seite nichts finden. Denn das komplexe System Körper reagiert eben nicht nur auf manuelle oder chemische Einflüsse, sondern ebenso stark auf Emotionen, Erfahrungen, Stress und Lebenseinstellungen. Der Körper drückt aus, was die Psyche fühlt. Und umgekehrt: Psychische Belastungen erzeugen konkrete körperliche Schmerzen ohne organische Ursache.Medizinisch ist die Erklärung „psychosomatisch“ oft der letzte Ausweg. Für die so diagnostizierten Patienten beginnt damit ein Weg, der aus dem Leiden hoffentlich ins ganzheitliche Verstehen führen kann. Und damit wieder Hoffnung auf Gesundheit und Wohlbefinden macht.

Modul 2: Vertiefung in ausgewählte psychosomatische Themen:
Nicht organische Schlafstörungen und Essstörungen stehen häufig in Zusammenhang mit psychosomatischen Fragestellungen. Zusammen werden wir typische Mechanismen und Muster erarbeiten und dabei auch die Möglichkeiten und Grenzen von Interventionen bearbeiten. Zudem wird das Thema Long-Covid behandelt, welches von vielen Experten zunehmend auch zumindest teilweise als psychosomatische Erkrankung gesehen wird.

Modul 3: Entspannt im Körper sein
In diesem Modul legen wir den Fokus auf das Wohlbefinden. Wenn wir in uns hineinspüren, kommunizieren wir mit dem Körper. Und über den Körper mit unserem Innersten Sein. Mittels sportpsychologischen Methoden (Entspannungstechniken, Visualisierungsübungen,..) und dem gezielten Einsatz von Musik und rhythmischen Elementen erarbeiten wir ein tiefer gehendes psychosomatisches Verständnis für die Bedeutung von Entspannung und körperlichem Wohlbefinden. 

Modul 4: Narrative Ansätze und Arbeit mit somatischen Markern
Probleme entstehen oft an der Stelle, wo das eigene Erleben sich nicht mit der erzählten Geschichte bzw. der in der Gesellschaft vorherrschenden Geschichte deckt. Vor allem bei psychosomatischen Fragestellungen geht es vor allem auch um die Divergenz von Selbst- und Fremdwahrnehmung und damit um die vorherrschenden Selbsterzählungen. Gemeinsam werden wir unterschiedliche narrative Techniken erproben und diese in Verbindung mit dem unmittelbaren körperlichen Feedback bringen. Neben dem Framing ist es vor allem das Spiegeln, welches in der Praxis häufig einen relevanten Unterschied macht – daher werden wir uns in diesem Modul verstärkt damit beschäftigen.
Damit sich die Freundschaft noch mehr vertiefen kann.

GestaltungJürgen Illmayer

Systemischer Psychotherapeut - Klinischer Psychologe - Lektor - Musiker 

  

KOSTEN

Gesamtpreis: € 960,- (brutto für netto) für 4 Module, 60 UE

Individuelle Förderungen über das Bildungskonto des Landes OÖ. (oder auch anderer Bundesländer) sind möglich – bitte bei Anspruch individuell abklären.

Der Lehrgang kann auf eine Lebens- und Sozialberater-Ausbildung angerechnet werden. Nähere Infos hier: https://www.bildungsfreiraum.com/lsb-module

 

INFO und ANMELDUNG

Bildungsfreiraum
Gärtnerstraße 19, 4020 Linz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bildungsfreiraum.com

 

Die nächsten Termine

Keine anstehende Veranstaltung

Meine Achtung vor dem "Gewebe des Lebens"
das sich in Aufstellungen zeigt, wird mit jeder Aufstellung mehr.
Und auch meine Dankbarkeit, mit Hilfe dieser Arbeit
zu Heilungsprozessen beitragen zu können.